Doppelt kartoffelt: cremige, Käsige Mini-Kartoffelgratins in krossen Kartoffelpuffernestern, frisch aus der Muffinform. Eine super Beilage zu vielen Gerichten oder einfach mit Salat! Auch kalt noch sehr schmackhaft und dank der Kartoffelpufferkruste ein prima Fingerfood.

Probiere auch mein großes Kartoffelgratin aus der Auflaufform. Hier geht’s zum Rezept.

Zutaten für ca. 10 Mini-Kartoffelgratins:

Kartoffelpuffernester:
500 g Kartoffeln, geschält und gerieben
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 geh. EL Eiersatz (oder Soja- oder Kichererbsenmehl), verrührt mit 2 EL Wasser
2 EL Alsan, weich
2 geh. EL Mehl
1 TL Salz
1/4 TL Muskat
1/4 TL Pfeffer

Alsan für die Form

400 g mittelgroße Kartoffeln, gut gewaschen, in dünnen Scheiben
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/4 TL Muskat
150 ml vegane Sahne
100 g veganer Reibekäse

2 EL Petersilie, gehackt
2 EL Schnittlauch, gehackt

Zubereitung:

Kartoffelpuffernester:
Den Ofen auf 220° vorheizen.

Für die Kartoffelpufferkruste die Kartoffeln und die Zwiebel in eine Schüssel füllen, vermengen und mit dem Eiersatz und dem Alsan verkneten, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat dazu geben und ebenfalls verkneten.
Die Muffinförmchen gut mit Alsan einfetten oder mit Papierförmchen auslegen und mit den Fingern mit der Kartoffelpuffermasse auskleiden.
Für 20 Minuten im Ofen backen. Den Backofen anschließend auf 180° herunter drehen.

Kartoffelscheiben in eine Schüssel geben, das Salz, Pfeffer und Muskatnuss darüber streuen und ordentlich mischen.
Etwas veganen Käse in jedes ausgebackene Kartoffelpufferförmchen geben. Eine Kartoffelscheibe darauf legen, diese wieder mit ein wenig Käse bestreuen. Auf diese Weise weiter die Kartoffelscheiben stapeln, bis die Förmchen gut gefüllt sind.
Die Stapel in den Kartoffelpufferformen mit je einem EL der veganen Sahne übergießen.

30-35 Minuten im Ofen backen, bis die Kartoffeln anfangen goldbraun zu werden und sich leicht mit einem Messer einschneiden lassen.

Aus dem Ofen holen und 10 Minuten abkühlen lassen, das ist wichtig damit die Minigratins nicht kaputt gehen.
Mit einem Messer an den Förmchen entlang schneiden und die Mini-Kartoffelgratins vorsichtig heraus holen.

Mit Petersilie und Schnittlauch bestreuen und servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Mini-Kartoffelgratins in Kartoffelpufferkruste
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
4.51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)