Malai Kofta ÔÇô indische Gem├╝seb├Ąllchen

Malai Kofta sind würzige, indische Bällchen, die aus Gemüse und Paneer Käse gemacht werden. Es ist ein sehr beliebtes vegetarisches Gericht. Um die Malai Kofta zu veganisieren, mache ich in diesem Rezept den Paneer-Käse selbst.
Wenn Du sehr faul bist oder wenig Zeit hast, kannst Du alternativ auch festen Tofu nehmen.

Zutaten:

Paneer:
2l Sojamilch
ca. 3 EL Zitronensaft
ca. 8 EL Brantweinessig (Tafelessig)

Bällchen:
1 TS (Tasse/Cup) Kartoffeln, gekocht
1/3 TS Erbsen
1/3 TS Möhren, gerieben
1/3 TS Blumenkohl, gerieben
1 TS Paneer-Käse, gerieben
25 g Cashewnüsse, gemahlen
1 EL Koriander, frisch, gehackt
1/2 EL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Paprika-Pulver, scharf
1/2 TL Salz
3-4 geh. EL Kichererbsenmehl

400 ml Öl

Sauce:
2 große Zwiebeln, gewürfelt
2 Tomaten, gehackt
25 g Cashewnüsse, gemahlen
1 EL Koriander, frisch, gehackt
3 Knoblauchzehen, gepresst
½ TL Kurkuma
1 TL Ingwer, gerieben
½ TS Soja-Sahne
1 Pr Garam Masala
1/2 EL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Paprika-Pulver, scharf
Salz

Öl

Zubereitung:

Paneer-Käse:
Die Milch zum kochen bringen und den Zitronensaft und den Essig einrühren. Die Milch dabei weiter kochen.
Sie sollte flocken und das Flüssige vom Festen lösen. Passiert das nicht noch etwas mehr Essig dazu geben, bis sie gerinnt.

Ein Geschirrtuch in ein Sieb legen und die Milch hinein gießen und abfließen lassen. Die Flüssigkeit ausdrücken und das Tuch zusammen zwirbeln und fest auspressen. Fest zugepresst in einem Nudelsieb beschwert mind. 2 Stunden stehen lassen.

Fotos davon kannnst Du im Rezept für Palak Paneer sehen.

Bällchen:
Die gekochten Kartoffeln zerdrücken. Kartoffeln, Gemüse und den Paneer in einer Schüssel mit 1/2 EL Koriander-Pulver, 1 TL Kreuzkümmel 1TL Paprikapulver, etwas Salz, den gemahlenen Cashews, frischem Koriander und 1 EL des Kichererbsenmehls verkneten. Alles mit den Händen kräftig kneten, bis eine feste, geschmeidige Masse entstanden ist. Runde Bällchen formen und diese in dem restlichen Kichererbsenmehl wälzen.

Das Öl in einer heißen Pfanne erhitzen und die Bällchen darin von allen Seiten frittieren, bis sie goldgelb sind.

Sauce:
Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Etwas Salz, Knoblauch und Ingwer dazu geben. Nach einigen Minuten die Tomaten und den Kurkuma dazu geben. Etwas Wasser dazu geben.
1/2 EL Koriander-Pulver, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprika-Pulver einrühren und die Soße kochen lassen bis die Tomaten weich sind.

Die Sauce in eine hohe Schüssel geben und zu einer Paste pürieren.
2 EL Öl erhitzen, die Paste hinein geben und wenn sie anfängt zu kochen, mehrmals ein wenig Wasser dazugeben und insgesamt weitere zehn Minuten köcheln lassen. Die Sauce soll sämig und dickflüssig bleiben – also nicht zu viel Wasser hinzufügen.
Zuletzt die Sahne hinzufügen, sobald die Sauce kocht, die geriebenen Cashewnüsse einrühren. Evtl. noch etwas salzen. Die Sauce vom Herd nehmen, die Bällchen hineinlegen und rundum mit Sauce bedecken.
Etwas Garam Masala und den frischen Koriander darüber streuen und das Malai Kofta sofort servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Malai Kofta – indische Gemüsebällchen
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
4.51star1star1star1star1star Based on 32 Review(s)