Masala Bhindi – Indisches Okraschoten-Curry

Masala Bhindi – ein köstliches indisches Okraschoten-Curry mit Tomaten, Zwiebeln und Gewürzen.
Die Bhindi (Okraschoten) werden dafür vorerst angebraten und dann in einer leckeren Soße gegaart. Dazu kann man Reis oder indisches Brot, wie Naan oder Papadams, servieren. Beide kannst Du fertig in größeren Supermärkten oder in indischen Läden kaufen.

Als Masala bezeichnet man indische Gwürzmischungen, wie verschiedene Currys, aber eben auch die daraus entstehenden Curry-Gerichte.
Evtl. musst Du noch 1-2 Gewürze aus der Zutatenliste kaufen und hast sie nicht vorrätig, aber es lohnt sich, denn das Masala Bhindi möchtest Du bestimmt immer wieder essen!
Auch kann man die Gewürze für andere indische und asiatische Gerichten wieder verwenden.

Zutaten:

500g Okraschoten, Stiel und Spitze abschneiden, je nach Größe evtl. halbieren
1 TS (Tasse/Cup) Zwiebeln, fein gehackt
1 TS Tomaten, gewürfelt
2 Knoblauch-Zehen, gehackt
2 geh. EL Ingwer, gerieben
2 geh. TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
2 geh. TL Korianderpulver
1/2 TL Amchurpulver (getrocknete Mangos als Pulver, gibt es im indischen Supermarkt)
1/2 TL Fenchelsamen
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Garam Masala Pulver (gibt es im indischen Supermarkt)
1/4 TL Kurkuma
1 1/2 TL Salz
1 Tasse Wasser
3 geh. EL Koriandergrün, gehackt
Öl

Raita (Joghurtdressing):
1 TS veganer Joghurt
1/2 Salatgurke,
1/4 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 handvoll Koriander, gehackt
Salz
Paprika-Pulver, scharf und etwas Koriander zum Verzieren

2 Naan (indisches Brot, gibt es im indischen Supermarkt) oder Papadams und Reis

Zubereitung:

3 EL Öl in einer Pfanne oder in einem Wok erhitzen und die Okraschoten nach und nach darin anbraten. Sie sollten rundum gut angebräunt sein. Die Okraschoten danach beiseite stellen.
In der gleichen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten bis sie glasig sind. Knoblauch, Ingwer und Amchurpulver hinzu geben und kurz weiter braten.
Die Tomaten in die Pfanne geben und köcheln bis die Tomaten weich und matschig sind. Falls es in der Pfanne zu trocken wird ein klein wenig Wasser dazu geben, damit alles schön feucht bleibt.
Jetzt nach und nach den Kreuzkümmel, Korianderpulver, Fenchelsamen, Chilipulver, Garam Masala und Kurkuma hinzu geben und ca 1 Minuten köcheln, danach auch die Okraschoten, das Wasser und das Salz einrühren. Für 5 Minuten unter Rühren köcheln.

Für das Raita den Joghurt mit dem Kreuzkümmel und 1/2 TL Salz verrühren. Die halbe Salatgurke zur Hälfte reiben und den Rest in kleine Stückchen schneiden. Erst die geriebene und dann die gehackte Gurke einrühren. Anschließend auch den Koriander.
Mit Salz abschmecken und mit Paprika-Pulver und etwas Koriander verzieren.

Das Masala Bhindi mit dem Raita und Reis, Naan oder Papadams servieren und mit dem restlichen, frischen Koriander bestreuen.

Tipp:

Wenn Du Papadams dazu essen möchtest: ich mache diese immer nacheinander auf einem Teller in der Mikrowelle, das ist einfacher und fettärmer als sie zu frittieren und sie werden genauso gut. Bei unserer Mikrowelle brauchen sie bei voller Leistung 1,5 Minuten pro Stück.

recipe image
Rezept:
Masala Bhindi - Okraschoten mit Tomaten und Zwiebeln
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
4.51star1star1star1star1star Based on 22 Review(s)