Marokkanisches Ragout mit Okraschoten

Heute gibt es ein leckeres, marokkanisches Ragout mit Okraschoten. Natürlich habe ich es in meinem Rezept veganisiert.
Das Ragout ist schön würzig und herzhaft mit einer angenehmen Schärfe, die besonders jetzt im Winter wunderbar durchwärmt. Kombiniert mit den leckeren Okraschoten kann ich gar nicht genug davon bekommen.

Zutaten für 4 Portionen:

ca. 40 Stückchen Soja Rinderfilets (Soja wie Rind)
1 l Gemüsebrühe, kochend

2 Zwiebeln, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, klein gehackt
4 Tomaten, gewürfelt
2 EL Tomatenmark
1-2 EL Zitronensaft
350 ml Gemüsebrühe
400 g Okraschoten, frisch (gibt es im Asiamarkt)
2 TL Ras el Hanout (Gewürzmischung, gibt es in türkischen oder größeren Supermärkten)
1 TL Harissa (scharfe Gewürzpaste, gibt es auch im türkischen oder größeren Supermarkt)
1 TL Paprikapulver, süß
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Zimt
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer

1/2 Bund Koriandergrün, grob gehackt
1 Zitrone, geviertelt

1 TS Reis
etwas Öl

Zubereitung:

Das vegane Soja wie Rind mit einem Liter kochender Gemüsebrühe übergießen und 15 Minuten einweichen. Anschließend abgießen und leicht ausdrücken.

Die Sojastückchen in etwas heißem Öl in einer tiefen Pfanne anbraten und beiseite stellen.
Im gleichen Öl in der Pfanne die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten und das Soja wieder dazu geben.
Tomatenmark und alle Gewürze unterrühren und alles leicht anbraten.
Tomatenwürfel und den Zitronensaft dazu geben, mit Brühe aufgießen. Bei schwacher Hitze eine viertel Stunde mit Deckel schmoren lassen.

In der Zwischenzeit den Reis gar kochen und die Stängel von den Okraschoten abschneiden. Die Okraschoten in kochendem Salzwasser zwei Minuten köcheln lassen und abgießen.
Die Okraschoten in die Pfanne zum Ragout geben und ohne Deckel weitere 15 Minuten köcheln.

Das Ragout zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Koriander bestreuen und mit dem Reis und den Zitronenvierteln servieren.

Guten Appetit!

Rezept:
Marokkanisches Ragout mit Okraschoten
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
5 Based on 3 Review(s)