Zwetschgenknödel im samtigen Kartoffelteig mit süßer Vanille-Tonka-Sauce. Ein Traum in Quark-Kartoffelteig, umhüllt von knuspriger Bröselbutter!
Natürlich ist das Rezept für dieses leckere Herbstdessert komplett vegan!

Nachdem ich tagelang hart durchgeackert habe und gestern frei hatte, wollte ich mir mal etwas Schönes gönnen und habe eine Radtour, aus Hamburg hinaus, zu meiner heißgeliebten Streuobstwiese gemacht. Nachdem es neulich die leckere Stachelbeermarmelade und Stachelbeersenf aus der dortigen Ernte gab, wurde ich gestern mit den ersten Äpfeln, Birnen und Zwetschen belohnt.

Als ich dann abends wieder hungrig nach Hause kam, habe ich mir erst mal eine große Portion Penne mit Spinat-Sahne-Sauce gemacht. Und zum Nachtisch gab es als Belohnung noch meine köstlichen Zwetschgenknödel mit Vanillesauce mit Tonkabohne.

Bei meiner Radtour habe ich auf dem Rückweg noch einen Maronenbaum entdeckt, den ich mir unbedingt merken muss, um in ein paar Wochen leckere Esskastanien von dort zu ernten. Also alles in Allem ein gelungener Tag! Und die Sonne hat freundlicherweise auch geschienen.

Warum ich alte Obstsorten bevorzuge

Bei meinem selbstgeernteten Obst, von den urigen, knochigen Bäumen, ist alles verschieden groß und manche Früchte haben Macken. Aber eins haben alle gemeinsam: ihr Geschmack ist unschlagbar! Intensive Aromen mit Geschmacksnoten, die man in keinem Supermarkt bekommt.
Die Früchte sind nicht nur regional und saisonal und damit klimafreundlich, gesünder sind sie auch noch. Denn alte Sorten haben viel mehr gute Nährstoffe, sie sind oft verträglicher für Allergiker*innen. Außerdem spielen sie keinem ausbeuterischen Lebensmittelkonzern in die Arme.

Zutaten für 6 Portionen Zwetschgenknödel:

Zwetschgenknödel:

12 Zwetschgen
6 Stück Würfelzucker, halbiert

Knödelteig aus Kartoffeln:

500 g gekochte Kartoffeln, kalt, vom Vortag
1 EL Kichererbsenmehl
80 g Mehl
30 g Grieß
60 g veganer Quark oder Skyr
1 TL Zitronenschalenabrieb (Bio, unbehandelt)

Bröselbutter:

150 g vegane Butter
80 g Paniermehl
3 EL Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 TL Zimt

Vanille-Tonka-Sauce:

500 ml Sojamilch
20 g Stärke
40 g Zucker
1 Vanilleschote, das Mark
1 Pkg Tonkazucker
1/4 TL Kurkuma

Zubereitung:

Zwetschgenknödel:

Kartoffeln pellen und zu einem feinen Brei ohne Stücke stampfen. Den Kartoffelbrei dann mit den restlichen Zutaten für den Teig verkneten. Anschließend für 10 Minuten quellen lassen.

Die Zwetschgen waschen und vorsichtig aufschneiden. Dabei die Früchte nicht ganz halbieren, sondern nur so weit auftrennen, dass man den Kern entnehmen kann. Jeweils mit 1/2 Stück Würfelzucker füllen.

Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen. Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten und jedes Teigstück in der Handfläche zu einem flachen Fladen formen. Eine Zwetschge in die Mitte setzen, den Teig darüber hüllen und Knödel formen. Die Knödel in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und 8 Minuten ziehen lassen. Anschließend absieben.

Bröselbutter:

Für die Bröselbutter die vegane Butter in einer Pfanne schmelzen, dabei sollte die vegane Butter schön heiß werden. Die restlichen Zutaten für die Bröselbutter einrühren und vom Herd nehmen. Die Pflaumenknödel darin wälzen.

Vanille-Tonka-Sauce:

Ein wenig kalte Sojamilch abnehmen und die Stärke darin glatt rühren.
Die restliche Sojamilch zum Kochen bringen, dann die angerührte Stärke, das Vanilleschotenmark, Tonkabohnenzucker, Kurkuma und Zucker einrühren. Ein paar Minuten unter ständigem Rühren einköcheln.
Vom Herd nehmen.

Die warmen Zwetschgenknödel sofort nach dem Wenden in der veganen Bröselbutter auf der warmen Vanille-Tonka-Sauce servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Zwetschgenknödel im Kartoffelteig, mit Vanille-Tonka-Sauce
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)