Bring mehr Spaß in Deine Küche! Mit diesem tollen Frühlingsrollenrezept! Für diese krossen Mini-Frühlingsrollen habe ich eine köstlich gewürzte Algen-Räuchertofu-Gemüsefüllung gemacht und dazu einen vollmundigen, asiatischen Erdnussdip zubereitet.

Fertige vegane Mini-Frühlingsrollen schmecken immer gleich und oft fade. Dabei ist das kleine, knusprige Fingerfood ziemlich leicht selbstgemacht!

Zutaten für 12 Mini-Frühlingsrollen:

Füllung:

100 g Räuchertofu, in streichholzdicken Streifen
1 EL Sojasauce

2 kleine Karotten, fein gerieben
2 Lauchzwiebeln, fein geschnitten
100 g Chinakohl, feine Streifen
2 EL Limettensaft
2 Knoblauchzehen, gepresst
100 g Mungosprossen
2 EL Sesamöl
2 EL Sojasauce
1 TL Chiliflocken
1 TL chinesisches 5 Gewürz

5 EL Wakame-Algen, getrocknet
2 TL Reisessig (Asialaden)
1 TL Sesamöl (Asialaden)
2 EL Limettensaft
1 TL Ingwer, frisch gerieben
2 TL Zucker
1 Pr. Chilipulver

12 Blätter Frühlingsrollenteig, für kleine Frühlingsrollen, aufgetaut (beim Kauf darauf achten, dass der Teig vegan ist)

Etwas Öl (Pflanzenöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl)

Erdnussdip:

1 Limette, der Saft
2 TL Tamarindenpaste
1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1/4 TL Chilipulver
1 EL Sojasauce
2 Zehen fermentierter Knoblauch (alternativ 1 normale Knoblauchzehe)
2 EL Hoisinsauce
1 EL Mirin
1 EL Reisessig
200 ml Erdnussbutter, cremig
Salz

Zubereitung:

Dip:

Alle Zutaten in einen Topf geben und erwärmen, bis eine homogene Sauce entstanden ist. Die Sauce pürieren, mit Salz abschmecken und dann beiseite stellen.

Frühlingsrollenfüllung:

Wakamealgen mit reichlich heißem Wasser übergießen und 10 Minuten aufweichen lassen. Dabei quellen die Algen ordentlich auf und vervielfachen ihre Ausgangsmenge.
Reisessig, Sesamöl, Limettensaft, Ingwer, Zucker und 1 Pr. Chilipulver gründlich miteinander zu einem Dressing verrühren.
Die eingeweichten Meeresalgen in einem Sieb abgießen und leicht ausdrücken. Anschließend mit dem angerührten Dressing vermengen und eine Stunde oder länger im Kühlschrank ziehen lassen.
Der Wakame Algensalat hält sich für 1-2 Tage, wenn er kalt und verschlossen gelagert wird. Er lässt sich also sehr gut vorbereiten.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Räuchertofu hinein geben, dann 1 EL Sojasauce einrühren. Scharf anbraten, bis der Tofu knusprig wird. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

In einer weiteren Pfanne ebenfalls etwas Öl erhitzen. Lauchzwiebel, Karotte und Knoblauch darin anbraten. Chiliflocken, 5 Gewürz, Sesamöl und die Sojasauce, sowie 1 EL Limettensaft dazu geben. Chinakohl und Sprossen einrühren und einige Minuten anbraten. Mit Salz abschmecken.

Ein Frühlingsrollenteigquadrat in der MItte mit einem Streifen Gemüsefüllung belegen. 1-2 Räuchertofustreifen, sowie ein wenig Algensalat darauf geben.

Die kurzen Seiten des Teigs auf die Füllung klappen, den unteren Rand darüber klappen, dann die Mini-Frühlingsrolle einrollen. Zum Schluss mit einem Finger etwas Wasser auf den Teig geben und diesen andrücken, dann hält er von alleine zusammen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
Die Mini-Frühlingsrollen darin auf mittlerer Hitze anbraten, bis sie leicht bräunlich werden. Dabei mehrfach wenden.

Mit dem Erdnuss-Dip servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Mini-Frühlingsrollen, mit Algen-Räuchertofu-Gemüsefüllung
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)