Schwarzwurzeln, ein oft vergessenes Wintergemüse. Sie werden ab Oktober geernet und oft bekommt man sie bis ins Frühjahr hinein. Hier habe ich die gesunden Leckerbissen zu einer köstlichen Schwarzwurzelcremesuppe verarbeitet.
Mit Weißwein und veganer Sahne eingekocht, nicht zu würzig, um das erdige Aroma der Schwarzwurzeln hervorzuheben.

Als besonderes Highlight habe ich dazu noch Gemüseessenzen eingekocht. Die Suppe schmeckt aber auch ohne diese schon ganz wunderbar. Wenn Du also wenig Zeit oder keine Möglichkeit oder Lust auf Sous Vide kochen hast, kannst Du die Essenzen auch weg lassen.
Für die Gemüseessenzen aus roter Spitzpaprika, Kohlrübe und Lauch habe die Gemüse im Ofen geröstet und dann Sous Vide gegart. Die Röstaromen, sowie der reine Geschmack der Gemüse kommt hierbei besonders deutlich und intensiv hervor.
Als Tropfen in der Suppe, spenden sie besondere kleine Geschmackserlebnisse, die sich Löffel für Löffel immer mehr mit der Suppe vereinen.

Eine bissige Suppeneinlage dazu bieten ein Spieß mit veganen Garnelen, aromatisch und säuerlich-würzig angebraten.
Die veganen Garnelen bekommst Du im Tiefkühlfach vieler Asialäden.

Zutaten für 6 Portionen Schwarzwurzelcremesuppe:

Schwarzwurzelcremesuppe:

800 g Schwarzwurzeln
1 l Gemüsebrühe
50 g vegane Margarine
3 EL Reismehl (oder nicht glutenfrei: Weizenmehl)
2 Schalotten, gewürfelt
2 EL Lauch, vom weißen Teil, gewürfelt
1 EL Sellerieknolle, fein gewürfelt
200 ml Weißwein
200 ml vegane Sahne
1/2 Zitrone, der Saft
Salz
Pfeffer, weiß, gemahlen

Lauchessenz:

1 Stange Lauch

Paprikaessenz:

1 rote Spitzpaprika, in dicken Streifen

Kohlrübenessenz:

1/4 Kohlrübe (Steckrübe), in ca. 1/2 cm dicken Scheiben

Garnelenspieß:

1 Packung vegane Garnelen (TK, Asiamarkt)
1 Knoblauchzehe, gepresst
1/2 TL Chiliflocken
1 TL helle Misopaste
1/2 TL Amchurpulver (indischer Supermarkt, auch Amchoorpulver)
1 EL Limettensaft
Öl

Zubereitung:

Schwarzwurzelcremesuppe:

Eine große Schüssel mit Essig- oder Zitronenwasser füllen. Die Schwarzwurzeln in dem Wasser mit einem Sparschäler schälen. Beim Schälen geben sie eine klebrige, zähe Milch ab, das Schälen in Zitronenwasser verhindert, welches alles verklebt. Mit dem Schälen im Zitronenwasser kannst Du Dir viel mühsame Putzarbeit ersparen.
Schwarzwurzeln in 2-3 cm lange Stücke schneiden.

Margarine in einem großen Topf erhitzen, die Schalotten, Lauch und Sellerie dazu geben und anbraten. Mit dem Reismehl verrühren, um eine Mehlschwitze daraus zu machen. Die Brühe nach und nach dazu gießen und umrühren. Wenn sich alles mit dem Mehl verbunden hat, die Schwarzwurzeln hinein geben und ungefähr 20 Minuten auf kleiner Hitze kochen.
Anschließend eine handvoll Schwarzwurzelstücke abschöpfen und die restliche Schwarzwurzelcremesuppe pürieren. Die Schwarzwurzeln wieder in die Suppe geben und den Weißwein, sowie den Zitronensaft, einrühren. Weitere 15 Minuten kochen.
Die vegane Sahne einrühren und die Suppe mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Gemüseessenzen:

Den Backofen auf 250° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Wurzel vom Lauch entfernen, den Lauch gründlich waschen. In längere Stücke teilen und vierteln. Den Lauch auch einem Backblech mit Backpapier verteilen und im Ofen backen, bis sie einige schwarze Stellen gebildet haben.
Das Gleiche separat mit der Paprika und der Kohlrübe wiederholen. Da die Gemüse unterschiedlich lange brauchen, bis sie sie anfangen zu verbrennen, ist es wichtig, sie getrennt voneinander in den Ofen zu geben.

Jedes Gemüse einzeln in einen Vakuumbeutel geben und mit je 300 ml Wasser aufgießen. Vakuumieren. Dazu die Luft so gut es geht aus dem Beutel drücken, diese aber im Vakuumiergerät nicht absaugen. Durch das Absaugen käme die Flüssigkeit hoch und das Gerät würde den Folienbeutel nicht verschweißen.
Im Wasserbad oder Sous-Vide Garer für 4 Stunden bei 75° simmern lassen.
Beutel aufschneiden und die Gemüseessenzen durch ein feinmaschiges Sieb abgießen und auffangen. Auf drei verschiedene Quetschflaschen verteilen.

Garnelenspieß:

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die veganen Garnelen, noch gefroren, in die Pfanne geben. Den Knoblauch ebenfalls einrühren. Scharf abraten, bis die Garnelen knusprige Stellen kriegen. Die Chiliflocken, Amchur und die Misopaste einrühren, kurz anbraten, dann mit dem Limettensaft ablöschen. Auf kleine Holzspieße stecken.

Die Suppe auf 4 Schüsseln oder tiefe Teller verteilen. Je einige Tropfen der Essenzen auf der Suppe verteilen und einen Spieß pro Schwarzwurzelsuppe dazu reichen.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Schwarzwurzelcremesuppe mit Gemüseessenzen und Spieß
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)