Portugiesische Pudding-Törtchen, Pastéis de Nata

Es gibt Gerichte, man später als Veganer_in vermisst. Als ich noch zur Schule ging und Vegetarier war, kaufte ich mir gerne kleine Pudding-Törtchen, Pastéis de Nata, in der portugiesischen Bäckerei in unserem Kiez.
Die Pudding-Törtchen sind schnell, einfach und vegan selbst gemacht und wenn Du sie mit zu einer Party oder einem netten Abend mit Freund_innen bringst, sind sie sehr beliebt.

Zutaten für ca 10 Pastéis de Nata:

1 Pck Blätterteig
500 ml Sojamilch
1 Pck Vanillepudding (vegan, manche sind mit Ei)
4 geh. El brauner Zucker
1 Pck Vanillezucker
½ TL Zimt
50 g Alsan

Zubereitung:

Den Blätterteig klein schneiden und in einer Muffin-Backform auslegen.
Die Milch mit dem Puddingpulver, dem braunen Zucker, dem Vanillinzucker und dem Zimt verrühren und erhitzen. Die Butter hinzugeben und kurz köcheln.
Den Pudding in die Blätterteigförmchen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160° ca 15-20 Minuten backen. Bis die Törtchen die gewünsche goldene Bräune haben.
Wenn der Ofen eine Grillfunktion von oben hat, kann man die portugiesischen Pudding-Törtchen damit am Ende noch von oben karamellisieren. Aber Vorsicht, sie verbrennen dabei schnell.

recipe image
Rezept:
Portugiesische Pudding-Törtchen
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 15 Review(s)