Kohlrouladen – klassisch in So├če mit Salzkartoffeln, vegan

Kohlrouladen (auch Kohlrollen oder Krautwickel genannt) sind ein besonders in Europa und Westasien verbreitetes Gericht aus gefüllten Kohlblättern, die gegart, gedünstet oder geschmort werden.
Heute gibt es die klassische deutsche Variante mit Weißkohl und Hackfüllung, veganisiert mit Sojahack. Dazu gibt es eine Kohl-Sahne-Soße und Salzkartoffeln.

Zutaten für 8 Kohlrouladen:

1 kleiner bis mittelgroßer Weißkohl
1,5 TS Soja-Granulat
500 ml Brühe
2 EL Tomatenmark
2 EL vegane BBQ-Sauce
1 Zwiebel, klein gehackt
1 geh. EL Senf
1 Brötchen, vom Vortag
1 geh. EL Eiersatz oder Sojamehl, verrührt mit 3 EL Wasser
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
1/2 TL Paprikapulver, scharf
1/2 TL Majoran

500 ml Brühe
200 ml Sojasahne
100 g Räuchertofu, klein gewürfelt
2 EL Sojasauce
2 EL Öl
Salz
Pfeffer

600 g Kartoffeln, geschält

Zubereitung:

Das Soja-Granulat in 500 ml heißer Brühe einweichen und 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend in einem feinen Sieb absieben und ausdrücken.

Den Räuchertofu in der Sojasauce wenden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Räuchertofu darin knusprig braten.

Einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen. Den Kohlkopf eine knappe Minute hinein tunken. Heraus holen und 2-3 Blätter ablösen. Wiederholen, bis Du 16 schöne, große Blätter zusammen hast. Diese für 2 Minuten in kochendes Wasser geben.
Den restlichen Kohl in kleine Stücke schneiden.

Das Brötchen 5 Minuten in Wasser einweichen, ausdrücken und anschließend mit dem Soja-Granulat, Tomatenmark, BBQ-Sauce, Zwiebel, Eiersatz, Senf, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, dem Parika-Pulver und Majoran verkneten.
Immer zwei Kohlblätter übereinander legen. Eine längliche Sojahackboulette formen und in diese in die beiden Kohlblätter wickeln. Die Kohlrouladen anschließend mit einem Küchengarn zusammenbinden.
Die Rouladen in etwas Öl beidseitig in einer hohen Pfanne anbraten, so dass sie Farbe bekommen.
Sind die Kohlrouladen etwas bräunlich angebraten, die restlichen Kohlstückchen dazu geben. Das Ganze mit der Brühe aufgießen und die gebratenen Tofu-Würfel hinein streuen. Zugedeckt eine halbe Stunde schmoren lassen.
Während dessen die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.
Zum Schluss die Rouladen herausnehmen und die Flüssigkeit mit Sojasahne aufgießen, etwas einkochen lassen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Soße zu den Kohlrouladen servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Kohlrouladen - klassisch in Soße mit Salzkartoffeln, vegan
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 10 Review(s)