K√§sesp√§tzle mit ger√∂steten Zwiebeln und gr√ľnem Salat

Käsespätzle – der Inbegriff der schwäbischen Küche.
Ich habe das schwäbische und allgäuer Leibgericht veganisiert, mit gerösteten roten Zwiebeln und grünem Salat als frische Beilage.

Zutaten für 4-5 Portionen:

Käsespätzle
500 g Mehl
1 EL Öl
ca. 350 ml Wasser
4 TL Salz
6 EL Eiersatz, verrührt mit 15 EL Wasser
1/2 TL Kalak Namak (weglassen, wenn Du MyEy Eiersatz verwendest)
1/2 TL Kurkuma (weglassen, wenn Du MyEy Eiersatz verwendest)

100 ml vegane Sahne
200 g veganer Reibekäse
Salz
Pfeffer
Muskat
1 EL Alsan
4 rote Zwiebeln, in Ringen

grüner Salat:
1 Pkg Feldsalat
1/2 Gurke, in dünnen Ringen
3 EL Granatapfelkerne
1 TL Agavendicksaft
1 EL Balsamico, rot
3 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
1/4 TL Zitronenschale, fein gerieben (Bio)

Zubereitung:

Für den Teig den Eiersatz, das Mehl, das Öl, Salz, Kalak Namak und Kurkuma mit dem Knethaken verrühren. Das Wasser nach und nach zugeben, so dass sich ein zähflüssiger Teig ergibt. Diesen gut und lange durchkneten bis er Blasen schlägt.

In der Zwischenzeit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig löffelweise in eine Spätzlepresse geben und in das kochende Wasser drücken.
Ich hatte dieses Mal keine Spätzlepresse zur Hand und habe für 6€ einen Spätzleschaber gekauft. Da ich diesen das erste Mal benutzte sind die meisten Spätzle eher kurze Knöpfle geworden, was diesem Gericht aber keinen Abbruch tut.
Es gibt auch die Möglichkeit den Teig von einem Brett in das Kochwasser zu schaben. Da weiß ich aber nicht wie das geht, bei Bedarf bitte eine Suchmaschine nach „Spätzle schaben“ befragen.

Die Spätzle kommen nach sehr kurzer Kochzeit im Wasser wieder hoch, dann kann man sie mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser fischen und in eine bereitstehende Schüssel geben.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Auflaufform einfetten.

Abwechselnd eine Lage Spätzle und eine Lage geriebenen Käse in die Form schichten, mit Käse abschließen und die Sahne darüber gießen. Ich habe hier Pizzaschmelz und Cheddar-Style vermischt, da ich von beiden noch etwas da hatte.
Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat bestreuen, in den Backofen schieben und 12-15 Min. überbacken.

Inzwischen das Alsan in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten.

Den Feldsalat waschen und mit der Gurken und den Granatapfelkernen vermengen. Agavendicksaft, Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer und die geriebene Zitronenschale zu einem Dressing verrühren und mit dem Salat vermischen.

Die Zwiebelringe auf die Käsespätzle verteilen und mit dem Salat servieren.

recipe image
Rezept:
Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln und grünem Salat
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 12 Review(s)