Zwetschenmus – selbst gekocht zur Erntezeit

Die Erntezeit für die Zwetschen/Zwetschgen/Pflaumen beginnt gerade.
Wenn Du Glück hast, kennst Du einen Zwetschenbaum, an dem Du selber ernten kannst, ansonsten gehen natürlich auch Früchte vom Markt oder aus dem Supermarkt.
Um diesem Zwetschenmus seine ganz besondere Note zu geben, brauchen wir eine frische Walnuss vom Baum, noch in ihrer grünen Schale.
Falls du nicht weißt, wo ein Walnussbaum steht, gibt Dir diese Seite hier gute Tipps für Standorte zum selber ernten: mundraub.org.

Zutaten für ca 2,5 l Zwetschenmus:

2 kg Zwetschen
1 kg Gelierzucker 2:1
1/2-1 Zitrone, der Saft
2 Zimtstangen
1 frische Walnuss vom Baum gepflückt (mit grüner Schale)

Zubereitung:

Zwetschen waschen, halbieren und entkernen.
In einen Topf mit dem Gelierzucker geben.
Die Zitrone auspressen und die Hälfte des Saftes dazu geben. Von der Walnuss ca. 1 EL der grünen Außenschale abreiben und in den Topf geben, ebenso wie die Zimtstangen.
Unter Rühren zum kochen bringen und einige Minuten kochen. Die Zimtstangen heraus nehmen und das Zwetschenmus grob pürieren.
Erneut aufkochen und eine Gelierprobe machen. Dazu einige Tropfen auf einen kalten Teller geben. Sollte das Mus nicht dick werden oder zu süß schmecken, noch etwas Zitronensaft hinzufügen.

Das Zwetschenmus noch heiß in mit kochendem Wasser gespülte Gläser füllen und diese immer sofort verschließen.
Komplett auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Tipps:

– In einigen Wochen kannst Du zu dem Walnussbaum zurück kehren und die reifen Walnüsse aufsammeln. Diese müssen dann von ihrer, inzwischen dunklen, Außenschale befreit werden und mindestens einige Tage an einem warmen Ort getrocknet werden.
– Das Zwetschenmus schmeckt auch sehr lecker zu veganem Joghurt und Müsli.

recipe image
Rezept:
Zwetschenmus - selbst gekocht zur Erntezeit
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)