Salzzitronen sind eine Spezialität der nordafrikanischen, marokkanischen Küche. Man bekommt sie selten zu kaufen, aber selbst eingelegt schmecken sie ohnehin am besten. Die Zitrusaromen der Zitronen werden dadurch wunderbar freigesetzt, sie schmecken würzig, fast süßlich und blumig und sie passen zu einer Vielfalt von Speisen.
Die in Salzlake eingelegten Zitronen sind eine tragende Zutat der marokkanischen Landesküche. Sie sind ein Gedicht zu Vleisch, an Salaten und zu Couscous oder Gemüse und geben dem Essen einen ganz besonderen Charakter.
Ganz einfach gemacht, allerdings benötigt man drei bis vier Wochen Geduld, bis man sie genießen kann. Daher legt man am besten gleich einen kleinen Vorrat an, denn sie halten in verschlossenen Gläsern ungefähr ein Jahr.

Zutaten für 1-2 Gläser:

10 Zitronen (Bio, unbehandelt)
2 Lorbeerblätter
10 schwarze Pfefferkörner
2 Stangen Zimt
5 Nelken
Ca. 100 g Salz
Kochendes Wasser

Zubereitung:

6 Zitronen gründlich abwaschen, ich schrubbe sie immer mit einem Schwamm unter lauwarmem Wasser.
Die Spitzen der Zitronen abschneiden, dann vorsichtig längs einschneiden. Dabei die Zitronen nicht ganz durchschneiden, sie sollen unten noch zusammenhalten. Die Zitronen dabei zwei Mal einschneiden, so dass sie geviertelt sind.
Sehr großzügig Salz in die Schnitze der Zitronen geben.
Ausgekochtes, dadurch sterile, Einmachgläser mit den Zitronen und allen Gewürzen befüllen, dabei kräftig stopfen, so dass die Zitronen eng beieinander liegen.
Die restlichen 4 Zitronen auspressen und den Saft in die Einmachgläser geben.
Mit kochendem Wasser auffüllen.
Gläser fest verschließen und bei Zimmertemperatur für 3-4 Wochen oder länger ruhen lassen.

Die Zitronen sind im verschlossenen Glas rund 1 Jahr haltbar. Nach dem Öffnen lassen sich die Salzzitronen am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Marokkanische Salzzitronen - selbst eingelegt
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)