Quittengelee – selbst geerntet und gekocht

Anfang Oktober sind die Quitten reif. Heute mache ich damit Quittengelee aus eigener Ernte. Samtig lecker mit einem feinen Aroma!
Hier in Berlin findet man viele Orte, an denen man sie selbst ernten kann. Insbesondere im ehemaligen Osten der Stadt.
Quittengelee schmeckt sehr lecker auf Brot, aber auch in veganem Joghurt oder Quark oder verarbeitet in Gebäck.

Zutaten für ca. 3 l Quittengelee:

1,5 kg Quitten, geschält, in kleinen Stücken
300 ml Wasser
1 l Apfelsaft, naturtrüb
1 Vanille-Schote
Saft von 1 Limette
1 kg Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Quittenstücke mit dem Wasser und der Vanille-Schote üngefähr 10 Minuten köcheln. Anschließend die Vanille-Schote heraus nehmen und die Quitten mit dem Apfelsaft pürieren.
Gelierzucker und Limettensaft dazu geben und erneut ca 5 Minuten köcheln, dann eine Gelierprobe machen. Dafür einige Tropfen Gelee auf einen kalten Teller geben und prüfen, ob es ausreichend fest wird. Evtl. etwas mehr Limetten-Saft dazu geben und noch etwas köcheln.

In mit kochendem Wasser ausgespülte, saubere Schraubläser füllen. Diese sofort verschliessen und abkühlen lassen. Das Quittengelee ist ca. 1 Jahr haltbar, am besten dunkel lagern.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
- selbst geerntet und gekocht
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 9 Review(s)