Posts Tagged ‘T├╝rkisch’

Revani – griechischer Grie├čkuchen mit Orange

Heute gibt es Revani, das ist ein griechischer Grießkuchen mit Orangengeschmack. Auch in der Türkei findet man Revani-Variationen.
Durch den in Sirup getränkten Grieß-Teig ist dieser Kuchen locker, weich und fluffig, aber gleichzeitig fest. Er sieht sehr schlicht aus, ist aber so saftig und lecker mit frischer Orange, dabei noch einfach zu backen, Du solltest ihn also auf keinen Fall verpassen.

...Rezept anzeigen...

K├Âfte mit t├╝rkischem Karotten-Salat

Köfte sind würzige, türkische Bouletten mit Knoblauch und Kräutern, hier veganisiert mit Sojahack.
Kombiniert mit einem frischen, herzhaften, türkischen Karotten-Salat ergeben sie eine lecker-leichte Mahlzeit.
Die Köfte schmecken auch kalt noch am nächsten Tag und den Karottensalat kannst Du einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Er ist auch sehr lecker als Brotsalat.

...Rezept anzeigen...

Spinat-Feta-Pide – ein veganes Rezept

Ich habe früher (das letzte Mal vor über 10 Jahren) sehr gerne Pide mit Spinat und Schafskäse gegessen. In einem Imbiss, den ich kenne, gibt es zwar vegane Spinatpide, die auch schmeckt, aber es fehlt dennoch der Schafskäse.
Es wurde also Zeit die Spinat-Feta-Pide zu veganisieren!
Ist zwar etwas zeitaufwendiger als zum Imbiss zu gehen, schmeckt dafür aber auch viel leckerer! Original-Türkisch mit typischen Gewürzen und dem herzhaften Feta-Geschmack.

...Rezept anzeigen...

Hummus – cremig und vollmundig gew├╝rzt

Hummus ist eine orientalische Spezialität, die aus pürierten Kichererbsen, Tahini (Sesampaste), Olivenöl und Zitronensaft hergestellt wird.
Er wird vor allem im Libanon, Syrien und Isreal gegessen. Als eine bliebte Vorspeise, die mit Fladenbrot aufgestippt wird. Hummus passt aber auch wunderbar auf jedes Buffet oder zu Falafeln, frittiertem oder gebackenem Gemüse und anderen Gerichten.
Alle Hummus-Rezepte variieren ein bisschen, meines runde ich mit etwas Paprikapulver und eingerührter Petersilie ab.

...Rezept anzeigen...

Lahmacun (t├╝rkische Pizza)

Lahmacun, auch türkische Pizza genannt, ist ein traditioneller, türkischer Imbiss, der meistens direkt heiß aus dem Backofen gegessen wird. Es handelt sich dabei um einen Hefefladen, der mit einer würzigen Paste aus Hack, Gemüse und Gewürzen gebacken wird. Ich habe das Rezept dafür veganisisiert, es schmeckt und sieht aus wie das Original, nur Tierleid-frei.

Traditionell wird Lahmacun mit glatter Petersilie, Zwiebelstückchen und einem Zitronenviertel serviert und nach Bedarf noch scharf gewürzt. Im deutschsprachigen Raum wird Lahmacun auch mit Salat, Tzatziki und anderen Zutaten eingerollt angeboten.
Wir machen hier die Variante aus dem deutschsprachigen Raum, Du kannst es aber natürlich auch mit Petersilie, Zwiebelstückchen, Zitrone und Pul Biber (zerstoßene, getrocknete Chilis) zum würzen essen.

Falls Du gestern das Tzatziki-Rezept ausprobiert hast, kannst Du hier die Reste verwenden:

...Rezept anzeigen...

Tzatziki – griechischer Joghurt-Dip

Tzatziki (auch auch Tsatsiki oder Zaziki) ist eine typische kalte Vorspeise aus der griechischen Küche, der aus Joghurt, Gurke und Knoblauch gemacht wird. Tzatiki wird als kalte Vorspeise mit Brot serviert wird und es ist Bestandteil der Mezedes (Vorspeisenplatte). Oft wird es auch zu Fleischgerichten wie Gyros gereicht.

Hier ein Rezept, wie Du Tzatziki ganz einfach vegan selbst machen kannst.

...Rezept anzeigen...