Grüne Spitzpaprikasauce mit gerösteten Paprika aus dem Ofen. Auf hoher Temperatur geröstet, entlässt die Spitzpaprika sofort ihren Geschmack in die cremige Sauce, welche dadurch leckere Raucharomen gepaart mit der Würze der grünen Paprika erfährt. Durch die Vollmundigkeit und einer leicht sauren Note entfaltet sich ein würziges Umami auf der Zunge.

Meine vegane Sauce passt perfekt zu Kartoffeln, auf den Fotos zu sehen als Beilage zu veganen Linsenbouletten. Aber auch für Pasta bietet sie eine tolle Abwechselung zu Tomatensaucen. Auf den Fotos seht Ihr die Paprikasauce mit Pasta und geröstetem Gemüse.

Zutaten für 4 Portionen Grüne Spitzpaprikasauce:

4-5 grüne Spitzpaprika
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 TL Paprikapulver, süß
4 EL Olivenöl
2 Becher (2 x 150 ml) Creme Vega oder andere vegane Creme Fraiche
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

2 EL glatte Petersilie, frisch, grob gehackt

Dazu:

800 g Kartoffeln, festkochend

1 x Linsenbouletten

Alternativ zu Kartoffeln oder Bouletten:

Pasta
Reis
Fladenbrot
Gegrilltes Gemüse

Zubereitung:

Geröstete grüne Paprika:

Den Ofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die grünen Spitzpaprika nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nun für 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Dabei darf die Paprikahaut schön schwarz werden.

Aus dem Ofen holen. Die gegrillte Paprika anschließend etwas abkühlen lassen, dann die Haut abziehen. Stiel und Kerne der gerösteten Spitzpaprika ebenfalls entfernen.

Grüne Spitzpaprikasauce:

Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, den Knoblauch darin scharf anbraten, bis er leicht bräunlich wird.

Den gebratenen Knoblauch in eine Schüssel geben und zusammen mit dem gerösteten Paprikafleisch, Paprikapulver, Zitronensaft und Creme Vega pürieren. Anschließend erhitzen, bis die Sauce kurz vorm Kochen ist. Dabei soll die Sauce nur heiß werden, nicht kochen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sofort heiß servieren und mit der frischen Petersilie garnieren.

Beilagen:

Die Kartoffeln aufsetzten und gar kochen. Während dessen die Linsenbouletten nach Rezept zubereiten und braten. Dabei bedenken, dass die Linsen schon gegart sein müssen, was ungefähr 40 Minuten dauert.

Alles zusammen anrichten und genießen!

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Grüne Spitzpaprikasauce - mit Röstpaprika aus dem Ofen
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)