Eierkuchen, Pfannkuchen, Palatschinken… Wie heißen die runden Leckerchen bei Euch?
Hier mache ich sie mal ganz anders aber genauso lecker! Aus Mungobohnen und Reismehl.
Ich habe eine süße und eine herzhafte Variante ins Rezept eingefügt. Damit kommt viel Abwechselung auf den Teller. Meine Mungobohnen Pfannkuchen sind besonders gut geeignet für Menschen, die viel pflanzliches Protein aufnehmen wollen.

Diese Proteinpfannkuchen sind sogar glutenfrei und in der süßen Variante auch sojafrei.

Es gibt sehr viele glutenfreie Pfannkuchenrezepte aus glutenfreien Mehlmischungen. Diese Variante aus Hülsenfrüchten schmeckt mir jedoch besser und gesünder ist sie auch. Dabei könnt Ihr sogar noch Geld sparen, denn glutenfreie Mehlmischungen sind sehr teuer. Mungobohnen hingegen gibt es sehr, sehr günstig in Asiamärkten zu kaufen.

Zutaten für 4 Portionen Mungobohnen Pfannkuchen:

200 g Split Mung Beans, geschält (gespaltene Mungobohnen, Moong Dal, gibt es im Asiamarkt)
250 ml Wasser
120 g Reismehl

Herzhafte Variante:

1 TL helle Misopaste
1/2 TL Salz

Öl

Optional:

Einige Streifen rote Zwiebel
Lauchzwiebelstreifen
Champignon, in dünnen Scheiben
Paprikastreifen

Süße Variante:

2 EL Rohrzucker

Öl

Optional:

Blaubeeren
Apfelstücke

Apfelmus
Ahornsirup
Zucker und Zimt

Zubereitung:

Die Split Mung Beans mindestens 8 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Das ist nötig, damit sie zu einem leckeren Teig werden können.

Die Bohnen gründlich abgießen. Danach mit 250 ml Wasser und dem Reismehl pürieren. Dabei sollte ein relativ flüssiger Pfannkuchenteig ohne Stückchen oder Krümel entstehen. Je nach Wattzahl des Pürierstabs, kann das Pürieren bis zu mehreren Minuten dauern.

Herzhafte Variante:

Den Bohnenteig mit dem weißen Miso und dem Salz pürieren. Die Misopaste verwende ich, um dem Teig einen tieferen, leckeren Umami-Geschmack hinzuzufügen.
Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, mit einer kleinen Schöpfkelle kleine Pfannkuchen in der Pfanne ausgießen.
Optional kannst Du auch ein paar Zwiebelstreifen, Lauchzwiebelstreifen, Champignonscheiben oder Paprikastreifen in die Pfanne geben und dann vorsichtig den Teig darauf ausgießen.
Die Mungobohnen Pfannkuchen sollten auf der Unterseite schön braun und leicht knusprig sein, bevor Du sie wendest.

Vegane Mungobohnen Pfannkuchen sofort mit herzhaften Dips oder Gemüse servieren.

Süße Variante:

Den Mungobohnenteig mit dem Rohrzucker verrühren. Optional kannst Du auch noch Blaubeeren oder kleine Apfelstücke mit in den Teig geben.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Dann mit einer kleinen Schöpfkelle kleine Pfannkuchen in der heißen Pfanne ausgießen.
Auf geringer Hitze ausbacken, bis der Pfannkuchen von unten bräunlich wird. Anschließend wenden und die andere Seite ebenfalls anbraten.

Die proteinreichen Pfannkuchen sofort mit Apfelmus, Ahornsirup, Fruchtsaucen, Nuss-Nougat-Creme, Zucker und Zimt servieren. Einfach pur schmecken die Proteinpfannkuchen natürlich auch sehr lecker.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Mungobohnen Pfannkuchen, proteinreich und glutenfrei - herzhaft und süß
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)