Cherry Pie – amerikanischer, gedeckter Kirschkuchen

Hier ist mein Rezept für veganen Cherry Pie! Ein klassischer amerikanischer, gedeckter Kuchen. Mit der typischen Pie-Crust, mürbe, in Schichten, brüchig aber zusammen haltend, locker und lecker.
Gefüllt mit Sauerkirschen, immer wieder ein Genuss!

Zutaten für 1 Cherry Pie:

Teig:
2 1/2 TS (Tasse/cup) Mehl
1/2 TL Salz
1 EL Zucker
230 g Alsan, in 1-2 cm großen Würfeln
6-8 EL eiskaltes Wasser

Füllung:
2 Gläser Sauerkirschen, entkernt, abgegossen
3/4 TS Zucker
4 EL Stärke
einige Tropfen Bittermandelaroma

1/2 EL Eiersatz, verrührt mit 2 EL Wasser

Zubereitung:

Teig:
Mit einem Mixer 1,5 TS Mehl, Salz und Zucker vermengen. Die Alsanwürfel dazu geben und mixen bis sich ein pastenartiger Teig formt. Das passiert von alleine, nach einer ausgiebigen Krümelphase.
Die Schüssel rundum auskratzen, so dass der Teig locker in der Mitte liegt. Das restliche Mehl dazu geben und kurz einmixen. Der Teig sollte jetzt wieder krümelig, zerbrochen aussehen.

Mixer beiseite legen und 6 EL eiskaltes Wasser über den Teig träufeln.
Mit einem Kuchenspachtel den Teig platt drücken und dadurch das Wasser einarbeiten. Sobald das Teigstück zusammen hält ist der Teig fertig. Sollte er noch auseinander fallen noch 1-2 EL Wassser mehr einarbeiten.

Den Teig auf einer sauberen Arbeitsfläche mit der Hand zu einem Klumpen kneten. Diesen halbieren und beide Teigkugeln in Frischhaltefolie für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Dort kannst Du ihn aber auch bis zu zwei Tage lagern.

Den Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank holen und 5-10 Minuten liegen lassen.
Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Teighälften dünn (3-4 Milimeter) ausrollen und mit der einen Hälfte eine Pie-/Tarteform auslegen. Wenn Du keine Tarte-Form haben solltest, kannst Du auch eine niedrige Auflaufform nehmen. Überstehenden Teig mit einer Küchenschere abschneiden.
Alle Zutaten für die Füllung miteinander vermengen und den Teig damit füllen.
Die zweite Teighälfte kannst Du entweder so wie ich mit Löchern verzieren, es reicht aber auch vier Schlitze hinein zu schneiden. Ich habe aus ein paar Teigresten noch kleine Rosen geformt und diese an den Kuchenrand gesetzt.
Den Cherry Pie mit der zweiten Teighälfte bedecken, überstehende Teigstücke abschneiden und den Rand zusammen drücken.
Anschließend den Deckel mit Eiersatz bepinseln.

Für 20 Minuten backen, evtl etwas kürzer, damit der Pie nicht zu dunkel wird, dann die Temperatur auf 160° herunterstellen und weitere 15 Minuten backen.
Mindestens 2 Stunden abkühlen lassen, besser noch 3 Stunden, dann anschneiden und geniessen.
Sehr gut passt dazu eine Kugel Vanille- oder Schokoladeneis.

Guten Appetit!

Tipp:

Du kannst anstelle der Sauerkirschen auch andere Früchte nehmen oder auch herzhafte Füllungen machen.

recipe image
Rezept:
Cherry Pie - amerikanischer, gedeckter Kirschkuchen
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 6 Review(s)