Oktober 2016 archive

Zimtsterne – saftig – knusprig – lecker – vegan

Zimtsterne gehören zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen bei Groß und Klein.
Welche*r Veganer*in vermisst sie nicht?
Da sie ohne Eischnee jedoch hart und trocken werden und die Glasur ein langweiliger Zuckerguss ist, habe ich sie in diesem Rezept für Euch originalgetreu mit Aquafaba veganisiert. Sie werden saftig und knusprig und lecker wie von Oma und Opa.

...Rezept anzeigen...

Steinpilz-Suppe, herbstlich lecker mit Maronen

Passend zum Herbst kochen wir heute eine leckere Steinpilz-Suppe aus getrockneten Steinpilzen. Da ich gestern im Wald gerade mal genug Maronenröhrlinge für die Ravioli fand, aber immer noch Hunger auf Steinpilze habe, habe ich diese leckere Suppe gekocht. Die getrockneten Steinpilze kannst Du fertig im Supermarkt kaufen.
Die Suppe mutet sehr vornehm an, ist aber sehr leicht zu kochen.
Sie hebt den erdig-leckeren Geschmack der Steinpilze deutlich hervor. Dieser harmoniert sehr gut mit den Maronen und Kartoffeln.
Da diese Suppe recht leicht ist, ist sie die perfekte Vorspeise in einem herbstlichen Menu.

Du kannst die Steinpilze für die Suppe zu dieser Jahreszeit natürlich auch selbst sammeln, in Scheiben schneiden und trocknen. Bedenke aber, dass Du nur Pilze ernten solltest, die Du auch wirklich sicher bestimmen kannst.

...Rezept anzeigen...

Steinpilz-Ravioli geschwenkt in Salbei Aglio Olio

Ein ganz feines und fantastisches Herbstessen: meine hausgemachten Steinpilz-Ravioli, geschwenkt in Salbei Aglio Olio. Die Pilzfüllung ist herrlich cremig, mit veganem Frischkäse.
Etwas ganz Besonderes und perfekt in der jährlichen Pilzsaison.
Da ich die Pilze immer selbst im Wald ernte, ist dieses Gericht nicht nur gehobene, vegane Küche, sondern auch ausgesprochen preiswert.

Dieses Jahr ist die Pilzsaison sehr kurz, da der September sehr heiß war und es so gut wie gar nicht regnete. Wenn Du die Pilze auch selbst ernten willst, solltest Du es vor dem ersten Frost machen, danach werden sie matschig und verderben. Ich habe heute vor allem Birkenpilze gefunden. Diese sind Steinpilzen geschmacklich recht ähnlich und sie stammen aus der gleichen Pilzfamilie, den Röhrlingen. Und sie eigenen sich, ebenso wie Maronenröhrlinge oder andere Röhrlinge, ganz wunderbar für dieses Gericht.
Du solltest Pilze immer nur selbst ernten, wenn Du Dir ganz sicher bist, sie genau zu kennen. Beim kleinsten Zweifel solltest Du einen Pilz nicht essen oder Dich an eine lokale Pilzberatungsstelle wenden.

...Rezept anzeigen...

Zitronen-Vanille-B├Ąrchen – s├╝├č und vegan

Süß, süßer am süßesten! Meine niedlichen Zitronen-Vanille-Bärchen sind einfach und schnell gemacht und haben bisher alle begeistert. Auch wenn es hier und da Ess-Hemmungen wegen akuter Niedlichkeit gab.
Was gibt es gemütlicheres als gemeinsam mit Groß und Klein Zuhause zu backen; jetzt wo es draußen trübe und herbstlich ist?
Diese Plätzchen schmecken nicht nur zitronig frisch und lecker, sie zaubern auch allen ein Lächeln auf’s Gesicht.

...Rezept anzeigen...

Chicago Deep-Dish Pizza – die vegane Variante

Auch wenn die Pizza nicht in Amerika erfunden wurde, so haben die (Italo-)Amerikaner doch einige exzellente Varianten hinzu gefügt. So auch die berühmte Chicago Deep Dish Pizza! Mit dickem Teig, saftiger, dicker Füllung und viiiiieeeel veganem Käse. Aus der Pizza-Pfanne oder Backform, gefüllt mit Champignons und Chorizo. Ich habe hier für Teig und Füllung ein Original-Rezept veganisiert.
Optional findest Du hier auch Rezepte um den veganen Käse und die Chorizo selbst zu machen, dann wird es noch leckerer!

...Rezept anzeigen...

Kaiserschmarrn mit Schokopudding – vegan

Der Kaiserschmarrn (auch: Kaiserschmarren) zählt zu den bekanntesten Süßspeisen der österreichischen Küche.
Ich habe die beliebte Süßspeise in diesem Rezept veganisiert, mit Aquafaba anstelle des Eischnees. Er schmeckt wie das Original und hat die gleiche, locker-luftig-saftige Konsistenz.

Als Beilage gibt es einen extra dunklen Schokopudding, nicht so süß, dafür umso schokoladiger.

...Rezept anzeigen...

Wackelvodkas – veganer Partyknaller

Wer erinnert sich nicht an Wackelvodkas? Ich hatte neulich Geburtstag und habe sie dafür zubereitet. Das hier ein Rezept zu nennen ist fast übertrieben, aber da mich mehrere Gäste fragten, wie man sie denn macht, hier eine ‚Anleitung‘.
Wenn man eine Party vorbereitet oder Gäste erwartet, ist man doch recht oft im Zeitstress und hat viel zu tun. Umso besser, wenn sich etwas dann so schnell und einfach zubereiten lässt wie diese Wackelvodkas.

...Rezept anzeigen...

1 2 3 4