August 2016 archive

Curry-Gefl├╝gelsalat – nat├╝rlich vegan

Curry-Geflügelsalat, natürlich von mir veganisiert, ist ein leckerer, fruchtiger Brotsalat mit herzhafter Curry-Note.
Wenn man vegane Brotsalate kauft sind die Portionen oft sehr klein und sehr teuer, hier hat man eine größere Menge, die gute eine Woche im Kühlschrank hält, für wenig Geld. Und er schmeckt besser und ist frischer!

...Rezept anzeigen...

K├╝rbis-Kokos-Suppe, cremig mit scharfer Note

Die Hokaido-Kürbisse sind schon überall im Angebot. Heute mache ich daraus eine cremige, leckere Kürbis-Kokos-Suppe. Sie ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt unglaublich kürbissig lecker mit würzig-scharfer Note.
Diese Suppe lässt sich auch mit dem normalen Speisekürbis oder anderen Kürbisarten kochen. Das Praktische am Hokaido jedoch ist, dass man ihn nicht schälen muss. Dadurch ist er viel leichter zu verarbeiten.

Zum Garnieren auf den Fotos habe ich Crema de Balsamico genommen. Ich habe dafür in der Mitte der Suppe mit der Crema einen dicken Strich gezogen und in diesem dann mit einem Gabelzinken die Streifen nach außen und unten gezogen, so dass das Blatt daraus entstand.
Creme de Balsamico ist auch eine tolle geschmackliche Ergänzung in der Suppe.

...Rezept anzeigen...

Chicken Enchiladas – vegan mit Seitan

Enchiladas sind ein traditionelles, würziges, mexikanisches Gericht, das je nach Region und Belieben in vielen Varianten zubereitet wird. Es handelt sich dabei um gefüllte, weiche Maismehl-Tortillas, die mit einer feurigen Enchiladasauce übergossen werden und meistens mit Hühnchen gefüllt werden. In meinem Rezept habe ich die Chicken Enchiladas lecker mit Seitan veganisiert. Dazu meine selbstgemachte Enchiladasauce mit Chili, deftigen schwarzen Bohnen und veganem Reibekäse. Zum verlieben!

...Rezept anzeigen...

Gr├╝ner Smoothie – nur aus Obst und flink gemacht

Die Erntezeit für Äpfel, Birnen und Weintrauben bricht an. Hier ein Rezept für einen leckeren, grünen Smoothie.
Fertige Smoothies sind zwar praktisch, aber auch unglaublich teuer. Selbstgemacht sind sie viel frischer und sehr günstig! Und wenn man sich erst mal aufgerafft hat, dauert es auch nur 5 Minuten.

...Rezept anzeigen...

Mirabellenmarmelade – selbst geerntet und eingekocht

Ende Juli, Anfang August sind die ersten Mirabellen reif. Man kann sie teilweise noch bis Anfang September ernten. Je nach Sorte und Saison.
Die Bäume wachsen wild an vielen Wegrändern oder auf verlassenen Wiesen.
Ihre süßen Früchte schmecken roh, im Kuchen, doch die süß-säuerlich-fruchtige Marmelade daraus ist besonders lecker.
Ich war schon Ende Juli los, da waren erst einige rote Bäume schon reif. Also gibt es dieses Jahr rote Mirabellenmarmelade. Die gelbe ist aber genauso lecker und kann ebenso mit diesem Rezept verwendet werden.
Rote Sorten haben oft eine sehr säuerliche Schale, da sollte man etwas vorsichtiger mit dem Limettensaft umgehen und die Marmelade entsprechend abschmecken.

Ein guter Tipp zum Ernten von wilden Früchten, Beeren oder Nüssen, wenn man sich in einer Gegend noch nicht auskennt: mundraub.org

...Rezept anzeigen...

1 2 3 4