Archive of ‘schnell’ category

Spaghetti in roter Paprikasoße

Gegrillte rote Spitzpaprika, Knoblauch, Zwiebeln, alles vereint in einer schlonzig-cremigen Soße. Mit Spaghetti und Petersillie. Ganz leicht zubereitet! Man braucht ein klein wenig Geduld, wĂ€hrend die Spitzpaprikas im Ofen sind, der Rest erledigt sich kinderleicht in 10 Minuten. Ab in die Pfanne damit und fertig sind die Spaghetti in roter Paprikasoße.

...Rezept anzeigen...

Frisch aus dem Wald: Hexeneier

Ich habe heute den sonnigen Sonntag im Wald verbracht. Ruhe, Vogelgezwitscher, Rehe gucken und Pilze sammeln. Wunderschön!
Jetzt, Anfang September, ist die Zeit der Hexeneier, die spĂ€ter zu Stinkmorcheln und damit ungenießbar werden. Das Innere der Hexeneier kann man jedoch sogar roh essen oder, wie ich es gemacht habe anbraten. Hexeneier haben einen leicht Rettich-artigen Geschmack, weswegen ich sie immer einzeln brate und nicht als Mischpilze verwende.
Eigentlich kann man diesen Beitrag kaum als Rezept bezeichnen. Ich bin jedoch immer wieder begeistert und fasziniert davon, was die Natur uns Tolles zu bieten hat und was wir einfach finden und einsammeln können. Deshalb wollte ich Euch meinen leckeren Hexeneier-Fund nicht vorenthalten.

Bitte sammelt und esst nur Pilze, die Ihr zu 100% bestimmen könnt. Das Hexenei ist sehr leicht erkennbar, spĂ€testens wenn man es aufschneidet. Eine gĂ€nzlich ungeĂŒbte Person könnte sie jedoch mit jungen GrĂŒnen KnollenblĂ€tterpilzen verwechseln, was tödlich wĂ€re.

...Rezept anzeigen...

Gurken- und Minz-Gazpacho

Schnell zusammen pĂŒriert und bei der momentanen Mini-Hitzewelle genau das Richtige: Gurken- und Minz-Gazpacho.
Diese kalte Suppe ist herrlich erfrischend, gemĂŒsig und besonders lecker mit Baguette zum stippen. Frische Paprika, Lauchzwiebeln und Avocado runden das Gazpacho geschmacklich ab und durch die rohe Verarbeitung, bleiben alle Vitamine und NĂ€hrstoffe erhalten.
In 10 Minuten fertig! Plus kalt stellen.

...Rezept anzeigen...

Tang Kwa Yatsai – gefĂŒllte, gedĂ€mpfte Gurke

In Thailand habe ich damals immer am besten gegessen. Doch trotz emsiger BemĂŒhungen ist es mir nur klĂ€glich gelungen mehr als nur das Notwendigste von der Sprache zu lernen. Einen Satz werde ich jedoch nie vergessen, nĂ€mlich wie man sagt, dass man gerade auf MönchsdiĂ€t ist. Damit kann man prĂ€zise erklĂ€ren, dass man nichts tierisches essen möchte und bekommt dann ganz wunderbare, vielseitige, vegane Speisen.
Zum Beispiel diese gefĂŒllten, leicht gedĂ€mpften Gurken (Tang Kwa Yatsai).
Jetzt im Sommer: lecker, leicht und perfekt!

...Rezept anzeigen...

HolunderblĂŒten-Zitronen-Muffins mit ebensolchem Frosting

Sauer macht lustig, aber sĂŒĂŸ mach glĂŒcklich! Meine HolunderblĂŒten-Zitronen-Muffins machen demnach beides!

Ich habe darin meinen selbstgemachten Holundersirup verbacken, Du kannst aber auch welchen kaufen. Dieser kommt in den Teig und ebenfalls ins Frosting, leicht sÀuerlich-frisch wird das Ganze durch Zitrone.
Die Muffins werden ganz fluffig und zart, darauf kommt das cremige, dicke Frosting, was die kleinen KĂŒchlein zum perfekten Gaumenschmeichler der HolunderblĂŒtenzeit macht!

...Rezept anzeigen...

1 2 3 4 5 21