Posts Tagged ‘Tee’

Holunderbl├╝tentee – selbst geerntet

Nachdem ich neulich schon Rezepte für Holunderblütensirup und Holunderblüten-Erdbeer-Marmelade gepostet habe, bekommst Du heute eins für Holunderblütentee.
Dieser ist wohlschmeckend-lieblich und Holunderblütentee ist gegen Schnupfen ein altbewährtes Mittel und wirkt sehr stark gegen Erkältungsviren, auch bei bereits ausgebrochenem Schnupfen, aber vor allem, wenn ein Schnupfen oder eine Erkältung gerade am Aufkommen ist.
Den Tee sollte man möglichst warm trinken. Da er schweißtreibend ist, wirkt er auch gegen Fieber.
Holunderblütentee enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Flavonoide, ätherische Öle und Gerbstoffe.

Die Holunderblüten findest Du in Parks oder in der Natur an Wegesrändern. Holunder wächst bevorzugt auf steinigem Boden. Bäume, die in der Nähe von stark befahrenen Straßen stehen, eignen sich aufgrund der Schadstoffbelastung nicht.

Pflücke ca. 40 Dolden oder mehr. Pass dabei auf sie nicht zu sehr zu quetschen. Nach dem Ernten sollten sie schnell weiter verarbeitet werden.
Schneide zuhause die Stiele von den Dolden ab und breite sie zum Trocknen an einem dunklen Ort auf Papier aus. Das Trocknen kann einige Wochen dauern, dabei sollten die Blüten alle paar Tage gewendet werden. Sie müssen vollständig durchgetrocknet sein, damit keine Restfeuchtigkeit austreten kann, die Schimmel erzeugen könnte.
Wenn die Blüten getrocknet sind, fülle sie in ein dunkles, luftdichtes Glas oder eine Dose. Der Behälter muss blickdicht sein, da die Blüten am Licht verderben würden.

Zubereitung Holunderblütentee

...Rezept anzeigen...