Posts Tagged ‘Vleisch’

Veganes, gep├Âkeltes Kassler aus Seitan

Veganes, gepökeltes Kassler aus Seitan!
Ich liebe Grünkohl mit veganen Würstchen und veganem Kassler, letzteres ist jedoch immer sehr teuer im Einkauf und nicht sehr ergiebig. Auch mit dem Geschmack war ich nie 100% zufrieden. Also musste ich selbst herumexperimentieren, mit Pökellake und allem was dazu gehört.
Und ich muss sagen: mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden! Noch dazu ist es so günstig, dass ich es auch für das Grünkohlessen in unserer Vokü/Küfa, in der ich alle zwei Wochen koche, nutzen kann.

...Rezept anzeigen...

Chicken Nuggets aus Jackfruit mit S├╝├čkartoffelsalat

Heute gibt es leckere, vegane Chicken Nuggets mit Süßkartoffelsalat als Beilage.
Die Chicken Nuggets sind aus Jackfruits, damit hatte ich vor kurzem auch schon einen Pulled Pork Burger mit Coleslaw gemacht.
Durch die Würzung und die knusprige Panade schmecken diese Chicken Nuggets verdammt echt, und die Struktur der Jackfruit ist dem von Hühnchen unglaublich ähnlich. Sie sind einfach nur lecker und man kann eins nach dem Anderen davon verputzen und das alles rein pflanzlich und reinen Gewissens.
Der Süßkartoffelsalat ist dazu die perfekte, herzhaft-cremige Beilage.

Als Dips für die Chicken Nuggets kannst Du vegane BBQ-Sauce oder Ketchup nehmen, auch süß-scharfe Asiasoßen sind lecker oder rühre einfach ein wenig Schnittlauch in Mayonnaise.

...Rezept anzeigen...

Steak in Cognac-Pfefferso├če mit Petersilienkartoffeln

Veganes, selbstgemachtes Steak in Cognac-Pfeffersoße mit Petersilienkartoffeln. Das Steak ist innen ganz zart und außen schön knusprig.
Ein vornehmes Essen für besondere Dinner wie Geburtstage, Feiertage oder um Deine Freund*innen zu verwöhnen. Und dabei unglaublich preisgünstig und nicht schwer zuzubereiten. Du musst nur etwas Zeit mitbringen, da es bei den Steaks mehrere Wartezeiten zu beachten gibt, in denen Du aber bequem andere Dinge erledigen kannst.

...Rezept anzeigen...

BBQ Deluxe – wie Nicht-Veganer neidisch werden!


Mit diesem veganen BBQ Deluxe esst Ihr an einem Grillabend garantiert am Besten oder könnt gleich die tollste Grillparty schmeißen!

Und über die Menschen, welche die üblichen, ausgeleierten Veganer*innen-Witze machen, die besonderes beim Grillen immer wieder zu hören sind, könnt Ihr dann nur schmunzeln.

BBQ Deluxe für 6-10 Personen, je nachdem wie lang der Abend wird und welche Mengen Du vorbereitest:

GrillVleisch:
10-20 vegane Bratwürstchen (ich empfehle die von Wheaty oder Alnatura)
4-8 Virginia-Steaks
4-8 GrillVleisch
12 Grillspieße
4-8 Schnitzel
4-8 Tandoori Seitan Spieße

Burger:
4 Hamburger
4 Portobello-Burger

Grillgemüse:
10 Maiskolben
12 gefüllte Champignons in Alufolie
10 Kartoffeln in Alufolie
10 Gemista, gefüllte Paprika und Tomaten (im Ofen 30 Minuten vorbacken, dann einzeln in Alufolie wickeln und auf dem Grill weiter braten)

Soßen:
BBQ-Sauce
Ketchup
Mayonnaise
Aioli
Remoulade
Tzaziki
Senf
Bärlauchbutter (der Bärlauch kann auch durch andere Kräuter oder Knoblauch ersetzt werden)

Beilagen:
Fladenbrot
Baguette
schwäbischer Kartoffelsalat
mediterraner Kartoffelsalat
Ranch-Nudelsalat
CousCous Salat
Panzanella
Eingelegte Auberginen

Nicht vergessen:
Getränke
Grill
genügend Kohlen
Grillanzünder

Zubereitung:
Alle Zutaten, bis auf die Kartoffeln, auf dem Grill zubereiten. Vorsicht, dass der Rost nicht zu weit unten liegt und alles zu schnell schwarz wird.
Die Schnitzel und die Tandoori Seitan Spieße am besten in einer Grill-Alupfanne grillen oder den Rost höher stellen, sonst verbrennt die Panade, bzw. Marinade schnell.
Die Kartoffeln am Rand des Grills für ca 20-30 Minuten in die heißen Kohlen legen, nach 10 Minuten wenden. Nach 20 Minuten mit einer Gabel oder einem Holzspieß einstechen, sollte die Kartoffel noch nicht weich sein entsprechend länger grillen.

Tipps:
– Das GrillVleisch, Virginia Steaks, Schnitzel und der Seitan für die Grillspieße kann auch eingefroren werden und somit auf Vorrat angelegt werden.
– Die Grillkohle sollte überall von einer weißen Ascheschicht überzogen sein, und keine Flammen mehr haben, dann ist der beste Zeitpunkt um anzufangen das Rost mit dem Grillgut zu belegen.
– Das lauteste Alphamännchen ist meistens nicht der beste Grillanzünder und oft auch ungeeignet als Chef am Grill.

GrillVleisch – lecker – vegan – echt

Du hast Lust auf richtig, saftiges, würziges, echtes GrillVleisch?
Wir kennen das alle, man wird zum Grillen eingeladen, hat Lust hin zu gehen, aber was kommt Veganes den Grill? Zum Glück kann man sich einfach sein eigenes GrillVleisch nach meinem Rezept mitbringen!
Ich grille dieses Vleisch auch ein Mal pro Sommer für die Helfer*innen bei einem Soli-Essen und einige der Fleischesser*innen haben nicht geglaubt, dass es sich hierbei wirklich um veganes Grillgut handelt.
Andere, die es glaubten, wollten das Rezept. Ein Einzelner wollte allerdings nicht weiter essen, weil ‚vegan nicht so sein Ding‘ sei (er hatte jedoch, bevor er davon erfuhr, schon 3 Stück verdrückt…). Und einem onivorem, ausgebildeten Berufskoch hat es sogar auch schon sehr gut geschmeckt.
Erweitere Dein Grillsortiment! Extrem preisgünstg ist es auch.

...Rezept anzeigen...

Virginia Steaks mit Zuckerschoten mit Erdnussso├če

Meine veganen Virginia Steaks aus Seitan haben eine leckere Würzkruste und zusammen mit frisch angebratenen Zuckerschoten und Erdnusssoße ergeben sie eine einfach zu kochende, aber sehr besondere Mahlzeit, bei der einem das Wasser im Munde zusammen läuft.
Als ich sie das letzte Mal zubereitete lud sich der Besuch schon selbst ein, da einer von ihnen schon ein Mal bei mir zum Essen war, als es vor 1-2 Jahren meine Virginia Steaks gab.

...Rezept anzeigen...

Corn Dogs – W├╝rstchen im Teigmantel aufgespie├čt

Corn Dogs: Würstchen, im Teigmantel frittiert, auf einem Spieß!
Corn Dogs sind sehr beliebt in den U.S.A, wo man sie als Fast Food kaufen kann oder auch gerne selber macht, in der Regel allerdings nicht vegan. Ich habe hier ein veganes Rezept für Euch, die Corn Dogs sind ein unglaublich leckerer Snack, nur nicht besonders geeignet für eine eventuelle Frühjahrsdiät.

...Rezept anzeigen...

1 2