Archive of ‘vornehm’ category

Bärlauch-Ravioli auf hellem Tomatenschaum

Selbstgemachte Bärlauch-Ravioli auf hellem Tomatenschaum. Ein herrlicher Gaumenschmaus!
Die herzhaft-würzige Bärlauch-Füllung der Ravioli harmoniert perfekt mit dem unaufdringlichen Aroma des cremigen Tomatenschaums.

Der Bärlauch wächst gerade in vielen Laubwäldern und wartet auf die Ernte. Mit diesem Gericht findest Du eine weitere, leckere Variante ihn zu verarbeiten, mit der Du relativ einfach, aber auf jeden Fall kostengünstig ein Menu für vier Personen zaubern kannst.

...Rezept anzeigen...

Spinat-Lachs-Rolle, vegan mit Vrischkkäse

Heute gibt es mein Rezept für vegane Spinat-Lachs-Rolle. Das klingt vornehm, ist es auch, aber hört sich erst einmal völlig unvegan an. Du wirst sehen, die vegane Variante ist relativ leicht zubereitet und schmeckt einfach fantastisch!
Eine wunderbare Vorspeise oder das perfekte Partyhäppchen zum Sektempfang. Diese leckere Spinat-Lachs-Rolle lässt sich prima auf Buffets mitnehmen und ist das Highlight bei jedem Brunch an schönen, langen Vormittagen.

Du solltest in der Vorbereitung jedoch ein paar Wartezeiten einplanen, dieses Rezept braucht etwas Geduld.
Den veganen Lachs machen wir aus Karotten. Der Karottenlachs ist derzeit sehr beliebt, ich hatte ihn neulich auch schon bei meinen Nigiri-Sushi verwendet. Und wie dieses Rezept beweist, ist er nicht nur als Brotbelag bestens geeignet.

...Rezept anzeigen...

Nigiri-Sushi mit ‚Thunfisch‘, ‚Lachs‘ und ‚Garnelen‘ – vegan

Beim Nigiri-Sushi (握り寿司, deutsch „Ballen-Sushi“) wird der Reis mit der Hand zu einer kleinen, zwei Finger breiten Rolle gedrückt und mit Fisch, Meeresfrüchten oder Omelett belegt. Oft werden Nigiri noch mit einem Streifen Nori zusammengebunden.
In unserer veganen Variante ist der Visch in Geschmack, Konsistenz und Aussehen kaum von echtem Thunfisch oder Lachs zu unterscheiden. Sushi ist lecker, Überfischung nicht!
Somit hast Du mit diesem Rezept für Nigiri-Sushi eigentlich drei Rezepte auf ein Mal! Eins für die Sushi, eins für den zur Zeit sehr trendigen Karotten-Lachs. Und ein weiteres für Tomaten-Thunfisch. Der Visch ist auch pur oder als Brotbelag ein Traum.

Achtung: der ‚Lachs‘ muss mindestens über Nacht ziehen, daher ist etwas Planung bei diesem Rezept wichtig.

Wenn Du eine größere Sushi-Auswahl willst, kannst Du zusätzlich noch mein Rezept für Maki nutzen. Gut dazu schmecken auch Seitan Negimaki oder ein Wakame Algensalat.

...Rezept anzeigen...

Seitan Negimaki – japanische, gebratene Röllchen

Negimaki ist ein japanisches Essen, das eigentlich aus gekochten, marinierten Rindfleisch-Streifen gemacht wird. Dabei wird das Fleisch mit Frühlingszwiebeln eingerollt. Das Gericht soll ursprünglich aus der Region Kantō stammen.
Anstelle des Fleisches nehmen wir hier natürlich leckeren Seitan.
Ich färbe diesen gerne rötlich ein, damit es wie Original-Negimaki aussieht. Auf den Fotos seht Ihr aber beide Varianten, mit und ohne Farbe.

Man kann die Negimaki sehr gut zu Sushi essen oder mit Wakame Algensalat oder mit Spinat-Sesam-Salat.

...Rezept anzeigen...

Chinesisches geschmortes Yuba mit Pilzen

Heute gibt es im Wok geschmortes Yuba mit Pilzen.
Dieses chinesische Gericht ist eine tolle Abwechselung, gerade jetzt, kurz nach den ganzen deftigen Weihnachtsessen.
Typisch für viele chinesische Gerichte, sind die Hauptzutaten vor dem Zubereiten getrocknet. Die Hauptzutat dabei ist Yuba, auch Soy Bean Curd Skin, Sojabohnenhaut oder Tofu Skin genannt. Diese wird lecker mit asiatischen Pilzen geschmort.
Du bekommst alle Zutaten für dieses Gericht in asiatischen Supermärkten.

...Rezept anzeigen...

1 2 3 10