Archive of ‘Snacks’ category

Chia-Vanillepudding mit Beerenmus

Heute gibt es Chia-Vanillepudding mit Beerenmus, der sich über Nacht quasi von alleine zubereitet.
Eigentlich halte ich nicht so viel von dem seit einiger Zeit gehypten Superfood-Trend. Die meisten Produkte haben einen langen Weg hier her, sind sehr teuer und die Nährstoffe findet man in ähnlicher Konzentration auch in vielen regionalen Beeren, Obst und Gemüse.
Trotzdem wollte ich Chiasamen jetzt ein Mal ausprobieren und der Pudding daraus schmeckt tatsächlich sehr lecker, hat eine lustige Konsistenz und die Chiasamen einen leicht-körnigen Eigengeschmack.
Hier in einer Vanille-Variante mit Beerenmus als Topping.

Und sehr gesund ist dieses Frühstück, bzw. dieser Snack statsächlich: Chiasamen enthalten 18 bis 23 % Proteine, ca. 40 % Kohlenhydrate und die Vitamine A, Niacin, Thiamin, Riboflavin und Folsäure. Außerdem sind die Mineralstoffe Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer sowie Antioxidantien enthalten.

...Rezept anzeigen...

Apfel-Zimt-Porridge – schnelles, leckeres Frühstück

Heute gibt es Apfel-Zimt-Porridge, eine Variante des englischen Porridge. Durch die Süße des Apfels und den Zimtgeschmack kommt dieses Frühstück ganz ohne Zucker aus.
Optional karamellisiere ich noch einige Apfel-Würfel als Topping.
Das Ganze ist in 5 Minuten zubereitet.

Hmmmm! Wie das duftet!

Übrigens gab es letztes Jahr schon Mal ein Rezept für klassischen, englischen Porridge, falls Du auf den Geschmack gekommen bist. 🙂

...Rezept anzeigen...

Seitan Negimaki – japanische, gebratene Röllchen

Negimaki ist ein japanisches Essen, das eigentlich aus gekochten, marinierten Rindfleisch-Streifen gemacht wird. Dabei wird das Fleisch mit Frühlingszwiebeln eingerollt. Das Gericht soll ursprünglich aus der Region Kantō stammen.
Anstelle des Fleisches nehmen wir hier natürlich leckeren Seitan.
Ich färbe diesen gerne rötlich ein, damit es wie Original-Negimaki aussieht. Auf den Fotos seht Ihr aber beide Varianten, mit und ohne Farbe.

Man kann die Negimaki sehr gut zu Sushi essen oder mit Wakame Algensalat oder mit Spinat-Sesam-Salat.

...Rezept anzeigen...

Fischfrikadelle im Brötchen – nordisch vegan

Heute gibt es klassische, nordische Fischfrikadelle im Brötchen. Selbstverständlich vegan!
Ich habe dafür die Fischfrikadellen mit Jackfruit veganisiert, da Jackfruit schön faserig und zart ist. Durch Nori Algen bekommen sie einen herrlich fischigen Geschmack in knuspriger Panade.
Dazu gibt es meine leckere, vegane Remoulade, die das Brötchen zu einem Highlight für Nordlichter macht.
Zitat vom Freund: ‚Beste Fischfrikadelle, die ich je gegessen habe‘. (Allerdings ist er schon ewig vegan, daher weiß man nicht wie sehr die Erinnerung getrübt ist. 😉 )

...Rezept anzeigen...

1 2 3 16