Vietnamesische Taro-Suppe mit Tofu

Vietnamisische Taro-Suppe ist ein typisches Gericht aus Vietnam. Meistens wird es mit Fleisch gemacht, aber es gibt auch diese vegane Variante.
Taros sind asiatische Wurzeln, die Du gümstig im Asiamarkt kaufen kannst.
Die Suppe eignet sich bestens als Vorspeise für asiatische Gerichte, aber auch für den kleinen Hunger zwischendurch.

Zutaten:

400 g Taro
400 g Tofu, in 2 cm großen Würfeln
1/2 TS Erdnüsse, ungesalzen, geschält
1 handvoll Koriander, frisch, grob gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Lauchzwiebel, in Ringen
Zucker
Salz
Pfeffer
1,5 l Wasser

Öl

Zubereitung:

Öl un Knoblauch einen halben Zentimeter tief in einer Pfanne erhitzen. Den Tofu darin frittieren, bis er von allen Seiten goldbraun und knusprig ist.
In einer Schüssel auf einem Küchentuch beiseite stellen.

Den Taro schälen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden.
Die Erdnüsse in einem Topf in das Wasser geben und 10 Minuten köcheln. Das Taro dazu geben und ungefähr weitere zehn Minuten köcheln, bis das Taro weich ist.
Den Tofu und die Lauchzwiebel hinein geben und weitere drei Minuten köcheln.
Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Auf Schüsseln verteilen und mit dem Koriander bestreuen.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Vietnamesische Taro-Suppe mit Tofu
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)