Pakoras – indische Gem├╝seh├Ąppchen im Teigmantel

Pakoras sind eine beliebte Zwischenmahlzeit und Beilage aus Indien und Pakistan.
Pakoras bestehen aus einem frittierten Stück oder einer Scheibe Gemüse, Kartoffel, Pilz oder Banane. Das Gemüsestück wird zuvor roh in einen Teig aus Kichererbsenmehl und Gewürzen getaucht und anschließend einige Minuten in Öl frittiert. Bei der Wahl der Füllung eignen sich sehr viele Gemüsesorten, beliebt sind Blumenkohl, Auberginen, Kürbis, Zwiebeln, Kartoffeln, Chili oder Bananen. Du muss Dich hier nicht an das Rezept halten und kannst Dir selbst aussuchen worauf Du Lust hast.
Dazu passt ein Mango-Chutney, anderes Chutney oder auch Ketchup zum dippen.

Zutaten für ca. 4 Portionen Pakoras:

Teigmantel:
1 TS (Tasse/Cup) Kichererbsenmehl
1/2 TL Koriander, gemahlen
1 geh. TL Salz
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Chili-Pulver
1/2 TL Garam Masala
2 Knoblauchzehen, gepresst
2/3 TS Wasser

250 ml Öl zum Frittieren

1/4 Blumenkohl, die Röschen
1 Zwiebel, in Ringen
4 Champignons
1/2 Aubergine, in 0,5cm dicken Scheiben

Zubereitung:

Das Kichererbsenmehl mit den Gewürzen und dem Knoblauch vermischen und nach und nach das Wasser einrühren, bis sich ein flüssiger, dicker Teig entwickelt hat. Der Teig sollte fließen, aber noch nicht ganz flüssig sein, so dass sich ein schöner Mantel um das Gemüse bilden kann.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, auf höherer Mittelhitze.
Die Pilze und das Gemüse in den Teig eintauchen und in dem Fett frittieren. Dabei nur so viele auf ein Mal frittieren, dass sie noch genügend Platz in der Pfanne haben und nicht aneinander kleben bleiben.
Für ca. 4-5 Minuten frittieren, dabei ein Mal wenden und anschließend mit Chutney und oder Ketchup servieren.
Die Pakoras sollten sofort heiß gegessen werden, damit sie ihre Knusprigkeit nicht verlieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Pakoras - indische Gemüsehäppchen im Teigmantel
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 17 Review(s)