Grüner Smoothie – nur aus Obst und flink gemacht

Die Erntezeit für Äpfel, Birnen und Weintrauben bricht an. Hier ein Rezept für einen leckeren, grünen Smoothie.
Fertige Smoothies sind zwar praktisch, aber auch unglaublich teuer. Selsbtgemacht sind sie firscher und sehr günstig! Und wenn man sich erst mal aufgerafft hat, dauert es auch nur 5 Minuten.

...Rezept anzeigen...

Gefüllte Kartoffeltaler mit gerösteten Champignons und Knoblauchbrot

Heute mal etwas für Herz und Magen: gefüllte Kartoffeltaler mit gerösteten Champignons und Knoblauchbrot.
Herzhaft leckeres Soulfood! Die Kartoffeltaler haben eine Pilz-Füllung, die Champignons rösten wir in gebräuntem Alsan mit Thymian und Knoblauch, passend zum knusprigen Knoblauchbrot frisch aus dem Ofen.

Dieses Essen ist sehr Pilz- und Knoblauch-lastig, genau das Richtige für den sich nähernden Herbst.

...Rezept anzeigen...

Mirabellenmarmelade – selbst geerntet und eingekocht

Heute kochen wir Mirabellenmarmelade. Die Früchte sind jetzt reif, man kann sie noch bis Anfang September ernten.
Die Bäume wachsen wild an vielen Wegrändern.
Ihre süßen Früchte schmecken roh, aber auch die süß-säuerlich-fruchtige Marmelade daraus ist besonders lecker.
Dieses Jahr waren wir zu zweit beim Ernten und Kochen und haben die Früchte getrennt nach Farbe gepflückt und gekocht. Wir haben die weithin bekannten gelben Mirabellen, aber auch rote gesammelt. Wobei man bedenken muss, dass die roten, besonders in der Schale, säuerlicher als die gelben sind.

Ein guter Tipp zum Ernten von wilden Früchten, Beeren oder Nüssen, wenn man sich in einer Gegend noch nicht auskennt: mundraub.org

...Rezept anzeigen...

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen – gut gegen Erkältung

Fliederbeersuppe (auch Holunderbeersuppe genannt) ist ein tolles Krankenessen bei Erkältung.
Aber auch ein leckerer Nachtisch für die Gesundgebliebenen!
Der Flieder wirkt sehr gut gegen Schnupfen, Husten und Fieber und bringt Dich oder eine Person, die Du pflegst, schnell wieder auf die Beine.

Ich habe den Fliederbeersaft für dieses Rezept gestern selbst gemacht, das abribbeln der Beeren macht aber viel Arbeit. Du kannst den Saft natürlich auch kaufen. Wenn Du schon fertigen selbstgemachten oder gekauften Saft hast, dann ist dies ein sehr flinkes Rezept und es ist innerhalb von 10-15 Minuten auf dem Teller.

Ich habe dieses Rezept bei der Blogparade für regionale, vegane Spätsommer/Herbstrezepte eingereicht. Ich freue mich, wenn Du zwischen dem 9.9. und 16.9. dort für mich votest!

...Rezept anzeigen...

Fliederbeersaft – gut gegen Erkältung

Im August beginnt die Erntezeit für Holunderbeeren, auch Fliederbeeren genannt. Sie erstreckt sich bis weit in den September hinein. Du kannst jetzt also jede Menge reifer Beeren finden.
Es ist auch sinnvoll sie jetzt schon zu ernten, da die Vögel sonst oft flinker sind. Heute waren auch einge Amseln ganz empört, als ich ihnen Konkurenz am Holunderbusch machte.

Holunderblüten und -beeren sind ein traditionelles Mittel gegen Fieber, Schnupfen und Husten.

Wenn Du den Fliederbeersaft aus diesem Rezept erhitzt ist er besonders wirksam, wenn gerade eine Erkältung im Anmarsch sein sollte. Dann kannst Du den Infekt „ausschwitzen“. Auch Schleim, der sich in den Nasennebenhöhlen oder den Bronchien festgesetzt hat, wird durch heißen Fliederbeersaft etwas gelöst.

Holunderbüsche findest Du in Parks und an Wegrändern in der Natur. Vermeide die Nähe zu vielbefahrenen Straßen. Für das Abribbeln der Beeren solltest Du Dir jedoch 1-2 Stunden Zeit einplanen, zumal Du es gründlich machen musst und keine noch grünen oder roten Beeren in den Saft sollen. Am besten ist es, wenn Du es zu mehreren machst oder jemanden zum unterhalten oder wenigstens ein Hörspiel oder ine gute Radiosendung hast. Ansonsten wird es schnell sehr langweilig.

...Rezept anzeigen...

Elsässer Flammkuchen

Bei uns im Supermarkt gibt es schon Federweißer, daher gibt es heute Elsässer Flammkuchen.

Flammkuchen ist eine Spezialität aus dem Elsass, der benachbarten Pfalz und Baden. Es ist ein sehr dünn ausgerollter Hefeteig, hier mit dem klassischen Belag mit Zwiebeln und ‚Speck‘ und einer Creme aus ‚Sauerrahm‘. Ich habe natürlich alles lecker veganisiert.

...Rezept anzeigen...

Zwetschenkompott – lecker selbstgemacht!


Zwetschenkompott ist ein leckeres, frühherbstliches Kompott, das man sehr gut einfach so oder zu Vanillepudding oder Grießbrei essen kann.
Es ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt herrlich fruchtig nach Zwetschen und Zimt!
Am besten schmecken die Zwetschen frisch vom Baum! Aber Vorsicht mit Würmern. Ob eine Zwetsche einen Wurm enthält kann man meistens schon beim pflücken fühlen, sie ist dann viel weicher als die anderen Zwetschen, oft auch nur an einer Seite.

...Rezept anzeigen...

1 2 3 24